Noela ist 2000 geboren und lebt in Berlin. Schon immer war Musik ihre Zukunft.
„Mit Deutschpop fühle ich mich am wohlsten und lerne mich von Song zu Song besser kennen !“, so Noela.
Noela macht Musik schon ihr Leben lang! Am liebsten spielt sie Gitarre und singt dazu. Seit Ihrem 15. Lebensjahr schreibt sie eigene Songs. Davor hatte sie auch schon immer Musik gemacht, jedoch erstmal nur in ihrem Zimmer.
Bei Noela’s Musik handelt es sich um Pop, der einem zum Nachdenken, zum Lachen, zum Tanzen und zum Weinen bringt mit ihrer gefühlvollen, verspielten und angehauchten Stimme.


Gute Laune und Tränen im ständigen Wechsel!
Mit 15 Jahren wurde Noela bei einem Talentwettbewerb, bei dem sie als Siegerin die Bühne verließ, von dem Musikproduzenten Paul Wuthe entdeckt. In seiner Karriere hörte er viele gute Stimmen, aber bei Noela verspürte er schon nach wenigen Takten, dass sie nicht nur mit viel Gefühl sang, sondern dass sein Interesse geweckt wurde, das Lied bis zum Ende zu hören. Ab da begann die Zusammenarbeit mit ihrem Produzenten/Manager Paul Wuthe.

„Zu der Musik inspirierte mich schon im jungen Alter Rihanna und Elvis Presley, besonders auch Clueso mit „Wenn du liebst“. Seine Musik bringt mich immer wieder zum Träumen , egal wie oft man seine Songs hintereinander hört.
„Mir wird immer wärmer, meine Hände zittern und mein Hals ist ganz ausgetrocknet, wenn ich die Treppen hinauf zur Bühne laufe! Nach zwei bis drei Zeilen ist das jedoch komplett verschwunden, ich befinde mich in einer Art Trance und sehe einen Film vor Augen! In dem Moment beherrscht mich die Musik und ich bin ihr komplett ausgeliefert!
Ich verfalle ihr und singe! Ich sehe nur noch hunderte von Lichtern, die zur Musik mitschwingen! Meine Momente auf der Bühne sind großartig und zeigen mir, dass meine Entscheidung Musik zu machen das Richtige für mich ist!“, so Noela über ihre Momente auf der Bühne.

Noela sammelte viele Bühnenerfahrungen bei Herwarth Böhmer in Dortmund und als Background Sängerin für Lena Valaitis, Nana Mouskouri, Bonnie Tyler, Vicky Leandros, Peter Kraus, Roland Kaiser, Veronika Fischer, David Garrett und es werden noch viele weitere.

.